OutdoorWelt  Online-Magazin - OutdoorWelt .de  - die Welt des Outdoor im Internet

OutdoorWelt Online ShopOutdoorWelt Online ShopOutdoorWelt Online Shop


erweiterte Detailsuche [?]

SonderaktionenSonderaktionen
NeuheitenNeuheiten
HighlightsHighlights
Hersteller im ShopHersteller im Shop
direkt bestellendirekt bestellen

Zelte & ZubehörZelte & Zubehör
Schlafsäcke & MattenSchlafsäcke & Matten
OutdoorkücheOutdoorküche
Licht & WärmeLicht & Wärme
Licht & WärmeRucksäcke & Taschen
Orientierung & TechnikOrientierung & Technik
Orientierung & TechnikWinterausrüstung
Orientierung & TechnikSurvival & Notfall
Orientierung & TechnikGesundheit & Hygiene
Tools & MesserTools & Messer
Pflege & ReparaturPflege & Reparatur
Notfall & WetterschutzWetterschutz
Notfall & WetterschutzWassersport
 

Ihr Warenkrob

Shop in Shop


Relags Shop in Shop

Wechsel Shop in Shop
Die Berliner Zeltschmiede

 

 Position:
OutdoorWelt.de >>> Outdoor-Infos >> Praxis >> Wasser >> Wasserreinigung

wasser_poolGründe für die Wasseraufbereitung
von Marcus Malden

 Zuerst müssen wir uns die Frage stellen, weshalb das Wasser aufbereitet werden
soll. Hierfür kommen mehrere Ursachen in Frage. 

* AUSGANGSLAGE * 

(1) Das Wasser kommt aus einem Schlammloch oder aus einem anderen Grund      mit Schwebstoffen verunreinigt und 

a) es ist mit Chemikalien verunreinigt.
b) es ist mit Mikroorganismen (Vieren, Bakterien, Protozoen) verunreinigt. 
c) sonst nichts ungesundes drin - gibt es aber bei trübem Wasser eher selten. 

kein Trinkwasser(2) Das Wasser ist klar, aber: 

a) es ist mit Chemikalien verunreinigt. 
b) es ist mit Mikroorganismen (Viren, Bakterien, Protozoen)            verunreinigt. 

Die häufigsten Erreger sind Bakterien, hin und wieder auch Würmer aus den Fäkalien von Mensch und Tier. In der freien Wildbahn ist das Wild ein wichtiges Reservoir für einen Fiesling, Gardia Lamblia (G.L.), ein Einzeller der scheußlicher Durchfall macht. G.L. kommt weltweit häufig in stehenden Gewässern vor. 

So, die Brühe soll also Trinkwasser werden? Dafür stehen dem Abenteurer mehrere Methoden zur Wahl. Der Markt ist voll von Filtern, Chemikalien, Geheimtipps und so weiter. 

Fangen wir mit Teil (1) an, der grobe Dreck muss weg. Lösung: 

- Ich habe viel Zeit -> Dreck absetzen lassen. (kann seeehhhr laaanngg dauern) - Es soll schnell gehen. Da hilft nur Filtern. Es stehen aber viele Filter zur Wahl. Die billigste Variante, ist es einen Filter selber zu bauen, ich empfehle dies nur für den absoluten Notfall. Egal wie kreativ Ihr bei der Filterkonstruktion auch gewesen seid, der Filter hält nur den groben Dreck ab und danach habt Ihr ein nasses etwas am Hals. Die "professionellen" Filter sind hier eigentlich das Instrument der Wahl.

weiterlesen zum Thema: Filtersysteme

button1-bm
Liste empfehlen

 Copyright: OutdoorWelt.de 2000-2007

[Home] [Blog] [Online-Magazin] [Linklisten] [Outdoor-Infos] [Online-Shop] [Kontakt] [Impressum]

OutdoorWelt.de | Frankfurter Allee 247 | 10365 Berlin

Kontakt: E-Mail | Tel: 030/ 577 94 607 | Fax: 030/ 577 94 608